Freitag, 29. Juni 2012

Küchenschlacht

Heute Nachmittag gab es hier eine spontane Küchenschlacht. :o) Wir hatten noch ein gutes Kilo Erdbeeren im Kühlschrank, die es offensichtlich zu eilig hatten, einen Platz im Kompster anzustreben. Das sollten sie aber nicht. Für Kuchen waren sie nicht mehr hübsch genug, also haben wir schnell Erdbeermarmelade gemacht! Frische Minze aus dem Garten mit rein und ab dafür...

Und weil es grade so schön rund lief, haben wir direkt noch die Sache mit dem Rhabarber-Ketchup ausprobiert. Ich mag es kaum sagen, aber das Rezept hab ich von einem vegetarischen Foodblog - Feines Gemüse. Ja, ich bin tolerant. Nech Frau Pfingstspatz und Frau lilofee?!? *gg* (Alles Spaß, wer mich kennt weiß das!)

Aber erstmal ein Minzwässerchen gegen den Durscht. Ich liebe dieses frische Gefühl im Mund.

Na ja, auf jeden Fall müssen wir der Rhabarbermutation im Garten mal zu Leibe rücken und heute gab es den Anfang! Aber mit etwas abgewandeltem Rezept, bei mir geht sowas mal gar nicht ohne Knoblauch. ;o)
Und da war schon 1,-kg Stangen weg...
 



Die "Ernte" des Tages, links Ketchup, rechts Marmelade
Und dann habe ich heute mein Stoffkaufverbot kurzzeitig unterbrochen. Frau Druetken, auf der Außendienstrücktour hab ich schnell bei Schrader angehalten und hab mir diesen tollen, festen Retro-Baumwollstoff zugelegt:
Genial, oder??

So, und zu guter Letzt hab ich einen Teaser für Euch. Wer gibt einen Tipp ab? :o) Und dass das Essstäbchen sind ist nicht die Lösung. *gg*
Euch allen ein wunderschönes Wochenende! Wir bekommen morgen Besuch von der Tüdeltante und am Sonntag ist hier Kindersachenflohmarkt und wir räumen mal ein wenig auf/aus. :o)

Donnerstag, 28. Juni 2012

Aus gegebenem Anlass...


Ich freu mich auf heute Abend. :o)

Hier leider immer noch nichts Genähtes. Dafür ist hier gestern eine Zusage eingetroffen, die mir den Ballast des letzten Jahres einfach so von den Schultern gepustet hat. So viel Arbeit, so viel Angst, so viele Gedanken. Und nun die Zusage. Ich kann das so schnell gar nicht realisieren und auch die Freude ist irgendwie noch verhalten. Luci nannte es "unwirklich" und damit trifft sie wohl den Nagel auf den Kopf. Mal gucken, wann ich die Wirklichkeit wieder fassen kann. Ich denke, das muddische Universum kommt nun in eine ruhigere Laufbahn, weiter voll mit Arbeit, aber die Energie kann endlich in EINE Richtung gehen - und das ist ausschließlich nach VORNE.

"Vorne ist da, wo wir sind." 

Das war schon der Wahlspruch meines Opas. Ich glaube, ich habe grade die einzigartige Möglichkeit erhalten, zusammen mit meinem Mann Opas Lebenswerk auf eine neue Stufe zu bringen. Und ihn wahnsinnig stolz zu machen. "Wenn die Kleine kommt, wird alles gut." Das hat er immer gesagt. Danke Opa, für Dein Vertrauen, Deine Wurzeln und Deine Liebe. Ich denke, Du hast gestern den ein oder anderen Stonsdorfer da oben verteilt und getrunken. Hier geht es nun in Deinem Sinne voran, lieber 10 Bier als 9, loat ne Koah kosten, wi hebt joa kiene.

*gg*

Montag, 25. Juni 2012

Frau Druetken, Sie sind der KNALLER!

Dass die Doris ziemlich bekloppt ist, merkt ja jeder, der mehr als einen Post bei ihr gelesen hat - geschweige denn, der sie 2 Minuten kennenlernen durfte. Und beides durfte ich zum Glück schon!!! Völlig wahnsinnig die Frau!!

Guckt Euch mal an, was ich von ihr für eine Geburtstagspostkarte bekommen hab!!!
Ist die wohl mal der Hammer?!?! Was für eine Arbeit! Den Text auf der anderen Seite behalt ich für mich, da freu ich mich alleine drüber. :o) Die Karte kam samt kleinem Schlüsselanhänger - vermutlich mit Puppenzahnstochern gewerkelt, eine andere Erklärung gibbet nicht! 
Und nicht, dass hier einer auf die Idee kommt, dass die Minisocke "nur" niedlich ist! Nein, weit gefehlt!! Frau Druetken hat IMMER einen im Sinn müsst ihr wissen!!!
Seht mal, wie KLEIN die Socke ist!!! Ich mein, wir alle wissen wie groß die Einkaufswagenchips sind, oder?!?! Doris, ich hab mich sooooooooooooooooo gefreut!! Der Anhänger hängt schon längst am Schlüssel des Einkaufsautos, äh, der Familienkutsche!!!  

DANKE!

Und hier noch ein Bild mit meinem neuen Spielzeug, der Makrolinse.
Hachmach... 

Apropos, habt ihr das tolle Geschenk von Frau Luci für den Junior gesehen??? Der hat sich sooooooo gefreut!!! Und über den Pupsi aus dem geschenkten Buch von Frau Paula, hat er sich glaube ich gestern am meisten weggeschmissen. Ich danke Euch für all Eure Glückwünsche und lieben Worte! Nun ist hier erstmal Ruhe. Zumindest kurz, denn bald wird der Mini 2. :o)

Sonntag, 24. Juni 2012

- 4 -

24. Juni 2008. 

Da war er plötzlich da, so klein, so wunderbar, so ein kleines Leben. Seit heute nun 4 Jahren stellt der kleine Mann unser Leben auf den Kopf, bringt uns zum Wahnsinn, zeigt uns, was Leben und Liebe überhaupt bedeutet. 

Der Junior hat sich ganz konkret ein Geburtstagsshirt gewünscht. Ein Claas Xerion sollte drauf und eine 4. Na denn! ;o) 

Fantastische Stickdatei!

Da wünsch ich mir manchmal ne Cover... ;o)

Danke Junior, danke, das Du da bist, dass Du unser Sohn bist. Wir wünschen Dir, dass Du weiter so selbstbewusst durchs Leben gehst und alles mit viel Freude erleben darfst. Danke, dass Du bei uns bist.

Wir haben Dich lieb!


EDIT: Jetzt hab ich endlich den Link zur Stickdatei wiedergefunden, 22 Seiten alte und neue Traktormodelle!! Ein Traum für jeden Treckerfan! Aber auch viele andere tolle Motive gibt es HIER. Und somit zieht dieser Post auch rüber zu den M4B!

Samstag, 23. Juni 2012

Prinzip "open house"

Erst mal ein riesiges DANKESCHÖN für all Eure lieben Glückwünsche! Ich hab mich tüchtig gefreut. Und ich war auch ein wenig beruhigt, dass es einigen von Euch wohl ähnlich ging oder geht. :o)

Der Tag war von Anfang bis Ende wunderschön. Im Büro haben wir uns spontan zu dritt eine Flasche Prosecco geteilt, die Stimmung war natürlich unschlagbar. Der Seniorchef hat es mit Geduld und einem Schmunzeln ertragen. (Ich bin ja überzeugt, dass da Erinnerungen an vergangene Zeiten hoch kamen, ich hab schon öfter Gerüchte von Weinbrand und Co. verlauten hören...) 

Nachmittags war hier dann Prinzip "open house" angesagt. Ab 15 Uhr steckte der Schlüssel von außen in der Türe, ein Zettel lud zum reinkommen ein und die Geschehnisse verlagerten sich bei bestem Wetter in den Garten. Dort wartete der schwer beladene Tisch auf den Besuch.
Der Erdbeerkuchen bekam diverse Titel, von "Der Kuchen ist eine Unverschämtheit" bis "Oha! Buchungssatz Genuss an Hüfte" war alles dabei. Gut, leicht ist er wirklich nicht, aber dafür SAUlecker!!! :o) Dazu gab es noch einen Apfelkuchen mit Schokoreisflockenboden, einen russischen Zupfkuchen, einen Rhabarberkuchen und einen Topfkuchen. :o) Ab 18 Uhr lief dann der Grill heiß und die 13 anwesenden Kinder wurden abgefüttert. ;o) Abends klang der Abend gemütlich in kleinerer Runde aus. Die Jungs haben bis halb zehn durchgehalten, der Mini wollte dann aber dringend ins Bäääd. *gg* Der Große war angeblich gar nicht müde, hat sich auf dem Weg nach oben noch ne halbe (kalte) Bratwurst genehmigt und ist dann ziemlich schnell ziemlich kaputt eingeschlafen. :o) 

Der Tag war einfach rundum schön, vielleicht liegt das auch ein bisschen am eigenen "angekommen sein". So einen tollen Geburtstag hab ich nämlich ewig nicht gefeiert. 33. Und seht mal, was mein Mann mir geschenkt hat:
33 Rosen. Er ist und bleibt verückt und dafür - und für tausend andere Dinge - liebe ich ihn.

Außerdem hat er mir noch einen Wunsch erfüllt! Ich hab ein neues Spielzeug!!!
Das ist eine Makrolinse für das Apfel-phone!!!! Und damit kann man solche Aufnahmen machen:
Mein Toast mit Butter
Eine Erdbeere vom Geburtstagskuchen
Miniblumen von der Freundin mitgebracht
Ein kleiner Knopf, guckt Euch mal die Fäden an!
Nun kann ich richtig klasse Detailfotos machen UND eine Menge spielen mit dem Telefon. :o) Ich freu mich wie verrückt! HIER hat er es in Zusammenarbeit mit Luci gekauft. :o)

Das Leben ist schön und das angefügte Zitat von Frau KINGlike hat mir endgültig meine Laune versüßt:

Geburtstag ist noch lange kein Grund, älter zu werden!

Genauso ist es. Mein Großer sieht das allerdings bestimmt anders, der wird nämlich morgen 4! Und da ist es noch SEHR wichtig, älter zu werden. *lach* Darum gibt es aber ab morgen auch wieder Genähtes zu sehen, denn er hat da den speziellen Wunsch nach einem Geburtstagsshirt geäußert. Na denn, das sollte ja hinzubekommen sein. :o) Euch allen ein wunderschönes Wochenende!

Donnerstag, 21. Juni 2012

33 - und kein bisschen leise

Da ist er wieder, der Sommeranfang

Wie jedes Jahr am 21. Juni - genau wie mein Geburtstag. 

Ich bin ein Sommerkind - ein Sonnenkind. 
Das wurde mir immer gesagt. 

Eine ganze zeitlang habe ich das weder fühlen noch glauben können. Doch mit jedem sich jährenden Sommeranfang finde ich mich ein Stück wieder. In den letzten 4 Jahren hatte ich auf diesem Weg wohl Siebenmeilenstiefel an. Ich glaube, ich kann zum ersten Mal wirklich über mich lachen, mal albern sein, mich "zum Affen machen", ich lache gerne über mich und alles Schöne, ich lache das Leben (wieder) an - und es lacht zurück!! 

Ich mag mich wieder. Viele mögen mich nicht. Macht nichts!!! Ich mag schließlich auch nicht jeden. 

Es ist nicht alles einfach momentan im muddischen Universum, aber wer will schon einfach?! Meine drei Männer geben mir jeden Tag Grund zur Freude und zum Lachen, wir sind gesund - es geht uns gut. Ich bin sehr dankbar für mein Leben und sehr dankbar für neue und alte Freunde. Einige neue Menschen haben in den letzten Jahren meinen Weg gekreuzt auf ungewöhnliche Weise und haben sich tief in mein Herz gemogelt. Diese Mädels sind aus meinem Leben nicht mehr weg zu denken, alle habe ich sie übers Internet kennengelernt. Hätte mir das vor 5 Jahren jemand erzählt, ich hätte ihm oder ihr wohl dezent einen Vogel gezeigt. Heute kann ich sagen, dass ich so neue Freundinnen gefunden habe. Sie wohnen zum Teil im Königreich far-away, andere quasi vor der Haustür. Alle sind sie ein Teil meines Lebens und ich bin gespannt, was wir noch zusammen erleben dürfen. Danke Mädels, für jedes Lächeln, das ihr auf mein Gesicht zaubert und für jede Träne, die ihr mir von der Wange wischt. 

Ich mag mich wieder. Und ich finde es wichtig, das man sich selber mag.
Ziemlich viele "ICH"s. Und trotzdem oder grade deswegen: Nur wer sich selbst mag, kann offen durchs Leben gehen und andere so nehmen, wie sie sind.

Ich nähe. Ich NÄHE! Ich muss immer noch drüber lachen. Ich nähe mir BUNTE Shirts, die meine Laune nach außen tragen. BUNT und LAUT soll es sein, mein Leben. Bunt an Eindrücken, Erlebnissen, Musik, Gesprächen, Lachen!  

33 Jahre alt musste ich werden, um zufrieden zu sein. Unfuckingfassbar - wenn man mal drüber nachdenkt. Meine Jungs zeigen mir jeden Tag, wie einfach das Leben eigentlich ist. LAUT und BUNT soll es sein - und bleiben! Vielleicht habe ich das von ihnen gelernt. Wurde dann ja auch mal Zeit. ;o) 
Ein ganz besonderes Lied für mich, einen ganz besonderen Menschen, den ich damit verbinde, meine neu-alte zurückgewonnene Lebensfreude. Danke.

Da blitzt er wieder, der Schalk, der Spaß...

Und Paula: Der Post ist programmiert. Ich ändere mein Profil sobald ich online bin. Ich sag das mal nur zur Sicherheit. Nech Susi?? ;o))) 

EDIT: Und HIER seht ihr ein fantastisches Beispiel, was ich mit Freunden meine. Ich heul mal eben ne Runde vor Glück und arbeite ein bisschen und genieße den Tag. Danke Luci.

Dienstag, 19. Juni 2012

2 mal Utensilo-Dose bitte!

Und das schnell. ;o)) Am Sonntag waren wir ja wie bereits erwähnt beim Neffen-Geburtstag. Die beiden kleinen Schwestern sollten dann auch noch eine Kleinigkeit bekommen. Da kam das neue freebook vom StickFisch ganz gelegen!

Leider hab ich irgendwie ein paar mm zu wenig NZ genommen, der Überzug sitzt SEHR eng. Eigentlich sollten Zackenlitze und Webband potentielle Haarspangen halten, aber dafür sitzt es zu eng. Meine Schwägerin hat hoffentlich Verständnis, die näht nämlich mittlerweile selber. Fehlt nur noch der Blog, nech?!? ;o)

Und in die Utensilos kommen nun Stifte. :o)
Euch einen schönen Dienstag! Und danke fürs Foto nachreichen liebste Schwägerin!

Sonntag, 17. Juni 2012

Sonntagssüß - SonntagsLECKER

Heute waren wir geladen zum 10. Geburtstag unseres Neffen und Muddi durfte einen Kuchen beisteuern. :o) Also habe ich ein Rezept aus meinem neuen Lieblingsbackbuch rausgesucht und habe eine 

Weiße Schokoladentarte mit Erdbeeren 

gezaubert. "Leicht" sind an der Tarte nur die Erdbeeren, aber der Genuss ist definitiv weitaus mittelschwer! Ein Boden aus Schokoladenmürbeteig, darauf eine Sicht dunkle Schokoalde, darauf eine Creme aus Butter, Puderzucker, Frischkäse (Doppelrahm *hüstel*), Vanille und 3 Tafeln weiße Schokolade. 
Hmmmmmmmmmmmmmmmmm!!!!
 Aus diesem Buch von Herr Siefert. Da sind echt tolle, andere Rezepte drin! Unter anderem hab ich einen kubanischen Käsekuchen daraus gebacken. Was an dem Käsekuchen genau kubanisch ist, weiß ich zwar nicht, aber Minze im Käsekuchen ist saulecker! Ich kann das Buch also jedem empfehlen, der mehr als die klassischen Rezepte mag. Für konservative Kuchenesser ist es nichts. ;o)

Die sonntagssüßen Dinge werden heute HIER gesammelt, bei Frau lingonsmak.

Unser Tag war wunderschön, das Terrorkommando war fix und alle und glücklich. :o)

Und nun hoffe ich, dass die Herren in schwarz-weiß mal den Finger ziehen und die Dänen nach Hause schicken!!!! TSCHACKA!!

Donnerstag, 14. Juni 2012

Ein klein wenig zum Verzweifeln...

... ist es hier mit den Jeans der Jungs. Am 19. April habe ich die ganzen Jeans geflickt und Euch das Tutorial geschrieben. ALLE diese Jeans sind WIEDER durch!!! Wenn nicht am bisher nicht geflickten Bein, dann rund um die geflickte Stelle. Ich fall um, echt!!

Nun ja, es nützt ja nichts, also wieder ran. Nach dem kreativen Abend am Dienstag folgte also gestern der stupide Part. Vliesofix auf Jeans und Cord bügeln - groooooooße Flicken (damit die die Löcher auch alle zu packen bekommen) aufmalen - ausschneiden - Folie ab - Flicken auf die Jeans bügeln - dabei 2 Jeans endgültig aussortieren (unflickable quasi *gg*) - Seitennähte auftrennen - Flicken mit Zickzack aufnähen - Seitennähte schließen.
3 Jeans sind fertig, die restlichen gefühlten 10 folgen in den nächsten Tagen. Dann haben die Jungs auch wieder was zum anziehen... 

Jetzt mal ehrlich - Mamas mit älteren Söhnen - WANN HÖRT DAS AUF???

Und Doris, wenn Du hier noch einmal betonst, dass Deine Kinder das nicht haben, dann komm ich zu Dir und hau Dich! ;o)



Mittwoch, 13. Juni 2012

Auf Schmetterlingsflügeln zum 1. MMM

Hui, nun ist die Muddi ein bisschen aufgeregt. Mein erster MMM. Ich meine, es ist ja nicht das erste Mal, dass ich für mich was nähe, aber zum ersten Mal drängele ich mich damit in diese kreative Runde. :o)

Und dann auch noch mit Farben und Motiven, die ich vor einem Jahr noch an mir als UNDENKBAR abgestempelt hätte. GELB und SCHMETTERLINGE und BLUMEN. Nichts für die Muddi hätte ich noch vor nicht all zu langer Zeit getönt. Vom selber nähen reden wir mal lieber erst gar nicht. ;o) 

Aber erstens kam da das Nähen und damit ein ganz anderer Blick auf Farbzusammenstellungen und dann der fantastische Gewinn bei Frau Hambuger Liebe. Dazu ein bisschen Shelly von Frau Jolijou und DANN kam Kirsten mit ihren fantastischen Redwork-Stickereien.

Und hier kommt die Muddi.






Dots von Frau HHL, weißer Piqué von Herr Suijker, Stickereien von Seitenstiche, Arbeit von mir. ;o) Die Stickdatei ist mein absoluter Liebling derzeit. Super schnell gestickt und tolle Blickfänge, die viel her machen. Danke Kirsten, das ich wieder probesticken durfte! Ich freu mich wie Bolle und trage mein gutes Stück heute zur Arbeit und nun HIERHIN, wo sich alle Mädels zum MMM versammeln.

Übrigens weiß ich nun, dass man Piqué vielleicht einen Itzen weiter zuschneiden sollte als Jersey *hüstel*

Nun zeig ich Euch noch einen kleinen Teaser....
;o)

In diesem Sinne einen wunderschönen Mittwoch Euch allen!

Sonntag, 10. Juni 2012

Neue Lieblingsstickereien

Dem aufmerksamen Beobachter sind wahrscheinlich nicht die komischen Kringel auf meiner Imke vom Nähtreffen mit Frau Druetken und Frau Streuterklamotte entgangen, oder?!? ;o) Die Kringel musste ich mal fix über was gemein Geheimes malen, aber nun ist sie raus, Kirstens neue Stickdatei!!! Ich war selten so verliebt!! Endlich eine Stickdatei, die so richtig Erwachsenen-Frauen-tauglich ist. Und super schnell gestickt. Allein deswegen steh ich ja auf Redwork, aber die Datei ist einfach traumhaft. So lassen sich super schnell Shirts verschönern, Kissen besticken oder Sporttaschen dezent aufhübschen. :o)

Aber erstmal die Imke.
An der Muddi...

Am Haken...
Irgendwie lässt sich das nicht besser fotografieren. Die Stickereien sind fantastisch filigran und edel. Halt eigentlich wenig "blumig", aber ein wunderschöner Hingucker! Und super gearbeitet, die Optik geht ein wenig Richtung dieser Tribals. Bis auf eine Blume kommen alle Stickies ohne Sprung aus, das bedeutet, es müssen nicht mal Fäden abgeschnitten werden! Nur das Schnittmuster der Imke gefällt mir nicht wirklich. Ich musste die Ärmel viel enger machen, dafür hätte der Brustumfang auch weiter gekonnt. Passte nicht so recht zusammen. So wie sie jetzt ist, ist sie aber perfekt. :o) 

Die nächsten Tage geht es weiter mit den Seitenstichen-Stickereien, es ist schon einiges in Arbeit. Und nein, es ist keine wütende Banane und auch kein brennender Kaktus liebe Aennie, es handelte sich bei DIESEM Teaser schlichtweg um einen Schmetterlin. *lach* Nächste Woche mehr dazu. Wer sich die Datei schon mal selber zulegen will klickt bitte HIER!


Ich wünsche Euch einen wunderschönen Sonntag!