Freitag, 29. August 2014

Herbstklamotten für Räubermädchen

Ja, es ist wirklich so, der Sommer geht zu Ende, das lässt sich nicht mehr verdrängen. Der Raupe fehlen natürlich Herbstklamotten im Schrank. Da sie im Urlaub einen gewaltigen Schub gemacht hatte und plötzlich nichts mehr so wirklich passte, waren wir da schon mal ausgiebig shoppen. Größe 86, ich dachte, das würde sie dann ja rein wachsen können! Aber nee, die passen, die Sachen. Unglaublich...

Nur gekauft geht natürlich gar nicht! Also habe ich mal neue Schnittmuster abgemalt. Claudias Babykollektion werd ich dann die Tage mal ordentlich abheften, die brauche ich nun wohl nur noch für Geschenke. Und dann habe ich die schmale Basic-Sweathose für Kinder rausgekramt. Die startet erst bei 92. Aber da ich relativ festen Wintersweat nehmen wollte, musste es die Weite definitiv sein. Und die Länge passt auch, bei so kleinen Traglingen dürfen Hosen ja gerne mal ein bisschen länger sein. 

Für das Oberteil durfte ich den neuen Stoff von den Alles-für-Selbermachern vernähen. Balloon Bears, ein traumhaft weicher Jersey in wunderschönen Farben. ♥ Da habe ich mich mal an ein für mich neues Schnittmuster getraut. Der Schnitt ist der Trotzkopf von Schnabelina, Rosi, vielen Dank für dieses wundervolle Freebook! Ebenfalls Größe 86. Das sah dann fertig so groß aus! Aber.... Wir hatten das schon - es passt. Unten habe ich statt Saum oder Bündchen ein "Ballon-Bündchen" dran gebastelt. Einfach die Länge vom gesamten Saum gemessen, 15cm dazu gerechnet, einen 16cm hohen Streifen zugeschnitten, zum Ring geschlossen, links auf links gelegt und auf die Saumlänge eingekräuselt und angenäht. So entsteht aus dem jungenhaften Trotzkopf ein niedliches und doch praktisches Mädchenkleid. 

Und nun endlich mal Bilder von der jungen Dame, die so kaum noch ein Baby ist und schon eifrig die Bücher der Brüder "sortiert". ♥



Passend zum Outfit gab es noch eine Schalmütze, der Schnitt ist aus der Ottobre 6/2010. Die ist wirklich noch ein bisschen groß, sitzt aber trotzdem sehr gut! 

 

Den Balloon-Bears bekommt ihr ab heute bei den Alles-für-Selbermachern. Die Bündchen sind wie immer vom StoffLoft und der blaue Jersey und der rote Wintersweat sind von den Suijkers.

Herbst, Du kannst kommen. Ich kann jetzt auch Mädchen-Herbst-Sachen. *lach* Ab damit zu den Meitlisachen

Euch wünsche ich ein wundervolles Wochenende! Ich freu mich über eine "durchbloggte" Woche, die erste seit gefühlten Ewigkeiten. ♥

Donnerstag, 28. August 2014

RUMS #35/14 oder ´ne Vogelscheuche

oder auch: Muddi braucht Langarms!

Letzte Woche Samstag war ich mit Frau Druetken beim Lagerverkauf von der lieben Zauberfee. Meine Güte, nach 2 Metern im Haus war ich völlig überfordert. Ich glaube, ich habe noch nie so viele Stoffe gesehen, schon gar nicht auf so engem Raum! Auf jeden Fall war es fantastisch. Es war mein erster Tag ohne die Raupe, den ich nicht hinter meinem Schreibtisch verbracht habe. Ich war fast ein wenig aufgeregt. ;o) Aber es war toll. Nicht nur für die Raupe, die die Zeit mit den drei Muddi-Männern sichtlich genossen hat, nein, auch für mich war es toll. ♥

Ich schwafel schon wieder, entschuldigung. Nun ja, auf jeden Fall habe ich mir da am Samstag einen wahnsinnig tollen Sweat gekauft, gemustert. Und für den brauche ich nun einen optimalen Schnitt. Denn gemustert und dann noch mit Kapuze, das wird mir etwas viel fürs Auge. Ich brauchte also einen Schnitt, der für Sweat gemacht ist, denn Jerseyschnitte sitzen einfach nur suboptimal bei Sweat. Und ich wollte einen schönen Ausschnitt und nicht einfach nur die Kapuze weg lassen. Und ja, ich bin faul, ich will was fertiges und nicht selber rumfuddeln. Wozu gibt es all die tollen Schnitterstellerinnen da draußen, nech?! Also. Ich bin dann sogar fündig geworden und Dank der Schnelligkeit von Silke hatte ich den Schnitt am Dienstagabend im Briefkasten und eine gute Stunde später war ein Pulli fertig! Da ich nicht gleich den neuen Sweat nehmen wollte, habe ich auf meine Lagerbestände zurück gegriffen. Ein toller Sommersweat von den Suijkers ist es geworden. Womit ich das aufpeppe musste ich nicht lange überlegen, hatte doch Nadine vor Kurzem die "Jungsplotts" vorgestellt! Plotter hin oder her, das kann frau nicht selber und die sind SO cool! Also, davon einen drauf und am Halsbündchen noch mit lila Bündchen vom StoffLoft einen kleinen Akzent gesetzt, fertig ist mein neuer Lieblingspulli! Hier die Bilder vom Mini, er macht das richtig toll! Und irgendwann bekommt er mich sicher auch mal ganz aufs Bild. *gacker* 









Das mit der Vogelscheuche aus der Überschrift kommt übrigens wie die Fotos vom Mini. Zum Glück meinte er nicht mich, sondern das Bügelbild. Wo er mal so eine Vogelscheuche gesehen hat, würde mich wirklich brennend interessieren!!! :o)

Ich glaube, ich mache noch so einen Testpulli und dann mal eine Nummer kleiner. Da ist bei L doch noch ganz schön Platz drin, grade an den Ärmel. Locker soll er ja sitzen, aber ich glaube, M reicht da auch. Ich werde es testen, am Teststoff soll es nicht liegen. *hust* Und solche Pullis kann frau schließlich NIE genug haben! ♥

So. RUMS
Ganz für mich alleine. Nächste Woche mache ich auch was ganz für mich alleine und zwar fahre ich ganz alleine zum Frisör, da muss mal wieder was ab. Die sind zu lang geworden, ein bisschen kürzer darf das ganze. Mal gucken, wie ich nächsten Donnerstag aussehe. 

Nun wünsche ich Euch einen fröhlichen RUMStag!

Mittwoch, 27. August 2014

Ins Leben tragen...

Die Raupe ist ein Tragling, durch und durch. ♥ Anfangs hat sie im JPMBB gewohnt, nur zum stillen und wickeln ist sie da rausgeschlüpft, das war eine sehr intensive und schöne Zeit. Und ich liebe dieses Tuch immer noch und bin Paula extremst dankbar, dass sie mir das empfohlen und gleichzeitig die Angst vor diesem Tuchgebinde genommen hat! Den Mini habe ich aufgrund dieser Panik "nur" in der Manduca getragen. Dafür aber auch über eineinhalb Jahre lang, da wog er gute 14,-kg. *gg* Er fand es toll und ich auch. Er ist viel selber gelaufen und wenn er nicht mehr wollte (oder ich nicht mehr wollte, weil er nicht wollte, was ich wollte *gg*), dann hab ich ihn "angeschnallt". Das Tragen gibt so viel Nähe und Vertrauen, die Welt ist einfach in Ordnung für so ein Baby so dicht an Mama oder Papa gekuschelt. ♥

Ähm, entschuldigung, ich verliere mich wieder im Detail, was Tragen und Stillen angeht, komme ich leicht ins Schwärmen. Und senfen. *räusper*

Also: Tragen. ich habe eine Trage genäht! Einen Mei Tai nach DIESER Anleitung. Ich muss sagen, von der Anleitung bin ich enttäuscht. Sie ist verwirrend und auch das Schnittmuster passte bei mir nicht zusammen. Auf direkte Nachfrage bei der Verkäuferin per Mail bekam ich bis heute leider keine Antwort. Ich finde das schade. Vielleicht habe ich wirklich schlichtweg eine falsche Version erhalten oder es ist sonst was schief gelaufen. Aber bei freundlicher Nachfrage, auch wenn sie Kritik beinhaltet, erwarte ich (vor allem bei einem Verkaufspreis von 10,-€) dann doch eine Antwort. Gut, gab es nicht, ich hab mich auch so durchgewurschtelt. 

Und das Ergebnis entschädigt definitiv!!! Die Trage ist toll und ist und war hier schon sehr viel in Gebrauch. Die Raupe fühlt sich sehr, sehr wohl im Suijker-Twill und dem Dachbodenbettzeug von meiner Nachbarin (blau gefärbt):







Der Sonnenhut der Raupe ist wie gehabt nach DIESER Anleitung. ♥ Dieser Schnitt wird uns noch einige Sommer begleiten! 

Mal gucken, ob ich es noch über mich bringe, eine größere Version zu nähen oder ob ich nun doch auf die Manduca umschwenke. Mittlerweile sitzt sie nämlich super bei der Raupe, das hat sich zu Recht gewachsen. Und wer nun meckern will über irgendwelche bösen Tragen, der lese sich bitte DIESEN Blogpost durch und beglücke mich mit Schweigen. ;o)

Frohen Mittwoch allerseits. ;o)

Dienstag, 26. August 2014

Raupen-Tauf-Outfit

Die Raupen-Tauf-Klamotten habe ich Euch noch vorenthalten! Das geht ja gar nicht! 

Die Jungs hatten beide mein altes Taufkleid "übergelegt" bekommen, die waren schon viel zu groß dafür, da ich schon mit 6 Wochen getauft worden bin - damals. *gg* Und genäht habe ich ja da auch noch gar nicht, das habe ich ja erst angefangen, als der Mini ein halbes Jahr alt war. Bei der Raupe war jetzt aber irgendwie klar, dass ich was nähen wollte. Vielleicht wird das ja das neue Familientaufkleid? Wir werden es erleben. ♥


Das Tauf-Outfit ist komplett im ki-ba-doo-Style entstanden und die Raupe sah so niedlich aus! ♥



Eine Mini-Basic-Hose aus einem Stoff, den Frau Druetken mal aussortiert hatte. Den fand ich so schön, den hab ich ihr gemopst. Da gab es die Raupe noch gar nicht. :o) Wie passend und ich fand es sehr schade, dass ich Doris Gesicht in der Kirche nicht sehen konnte, als sie entdeckt hat, dass ihr Patenkind ihren Stoff an hat. ♥




Dazu eine Mini-Lina aus weich fallendem, petrolfarbenen Jersey, etwas verlängert:




Und oben drüber das Taufkleid: eine Mini-Mina! Der Stoff ist von Stoff & Stil und ist ganz weich und dünn mit Lochstickerei. 







Die Schühchen "Tippy Toes" sind nach dem FreeBook von Am liebsten Sorgenfrei genäht, vielen Dank für das tolle FreeBook! ♥




Und hier noch mal komplett und dann schnell ab durch die Mitte zum Creadienstag. ♥




Wer sich die Bilderflut bis hierhin angetan hat, bekommt einen Kaffee. :o) Ich war ganz stolz, dass die Raupe im komplett selbst genähtem Outfit getauft wurde. Nähen macht glücklich. ♥ Und Bloggen auch. In der letzten Zeit ist mir aufgefallen, dass ich immer mehr nur mal eben schnell ein "Gefällt mir" gedrückt habe. Und das gefällt mir nicht. Ich lese seit dem Urlaub wieder vermehrt Blogs und ich merke wieder: Ein Blog hat - im Idealfall - Seele und es ist spannend, fremde Leben auf diese Art zu verfolgen. Viele liebe Menschen habe ich auf diesem Wege schon kennengelernt. Dafür einfach mal Danke. ♥

Montag, 25. August 2014

Kleine Gören

Mahlzeit!

So, wir sind schon seit über einer Woche zurück aus dem Urlaub und so langsam kommen wir im Alltag wieder an. Ich liebe meinen Alltag - das fällt mir immer wieder auf. ♥ Und nun mag ich Euch endlich mal ein paar Sachen zeigen, die schon länger genäht sind und viel zu schön, um einfach auf der Festplatte zu verschwinden.

Steffi von Blaubeerstern hat eine neue süße Stickdatei:


Die Stickdatei ist gewohnt perfekt digitalisiert von Nette von Regenbogenbuntes.  

Die erste Tasche habe ich an meine Nachbarin verschenkt. Die Nachbardamen sind alle  "eine Generation über mir" und daher alle mit Handarbeiten sehr vertraut. Früher wurde ja völlig selbstverständlich die Kleidung selber genäht und gestrickt, das ist ja irgendwann zwischen ihnen und uns mal verloren gegangen. Schön, dass das nun wieder so ist. Auf jeden Fall hat die Beschenkte sich sehr gefreut und das hat mich wieder sehr gefreut. ♥ 








Diese wunderschönen Stoffschätze waren mal ein Geschenk von Scharly! ♥ Dankeschön noch mal dafür!

Wir hatten hier gestern so einen richtig tollen Spätsommertag. Wenn der nicht mitten im Hochsommer gelegen hätte, wäre es noch schöner gewesen. ;o) Aber irgendwie freue ich mich jetzt sogar über den Herbst. Mit seinen tollen Gerüchen, dem wundervollen Licht und dem "reinkommen in ein warmes Zuhause". ♥

Euch wünsche ich einen entspannten und sonnigen Start in diese Herbstwoche! 

Donnerstag, 21. August 2014

RUMS #34/14 oder ein Loop geht immer!

Oder auch: Kein MitternachtsRUMS wegen RUMS.

Meine Güte, gestern hat es mich doch tatsächlich aus den Latschen gehauen, aber komplett. Da kam wohl eins zum anderen und da hab ich mich gestern Abend einfach mal statt an die Nähmaschinen auf den Teppichflur begeben. Sehr gemütlich, aber auf Dauer....

Gut, lassen wir das. Ich habe einen Nottermin beim Osteopathen meines Vertrauens beantragt, denn der eine Halswirbel, der sich so seltsam anfühlt, hat wohl einen guten Teil zu meiner gestrigen Abendgestaltung beigetragen. Heute ist so weit alles wieder schick und ich hüte einen Tag die Kinder statt im Büro zu sitzen. Und fröne meinem Motto:

EIN LOOP GEHT IMMER!


Es gibt so Stoffe, die sind einfach dazu bestimmt, ein Loop bei mir zu werden. Das petrolfarbene Hafenkitz habe ich mir auf dem Heimweg vom Ostseeurlaub bei den Selbermachern mitgenommen. Hui, da war´s schön. ♥ Dieser Loop ist einfach ein gut 120cm langes und 90cm hohes Stoffstück. Schnell mit der Ovi zusammengenäht und ich habe einen neuen Hingucker zum schlichten weißen Shirt. Ich liebe es und irgendwie freu ich mich grade, das der Herbst (im August *grummel*) die Loop-Temperaturen wieder mitgebracht hat. Meinem Halswirbel tut es auch gut. ;o)

So, ich habe endlich wieder den Weg an die Maschinen gefunden und meine Hoffnung, dass ich auch mal wieder ausführlicher zum Nähen UND zum Bloggen komme, stirbt ja auch zuletzt. *gg*

Ich wünsche Euch einen gesunden und entspannten RUMStag!!

Donnerstag, 14. August 2014

RUMS #33/14 oder windige Sache

oder auch: Das fusselt!

Urlaub an der See bedeutet ja immer auch vom Wind zerzauste Haare. Ich liebe das ja, aber was ich gar nicht ab kann, ist das Gefussel im Gesicht. Das kitzelt, das mag ich nicht. ;o) Also musste kurz vor dem Urlaub noch ein sehr schnelles Haarband her, absolut "frei Schnauze" geschnitten, gefaltet und genäht. Aber es passt und ist mal wieder aus Lieblingsstöffchen. :o)



Mit diesem Haarband saß ich gestern bei einem sehr spontanen und sehr lustigen Nachmittag am Ostseestrand. Kennt ihr das, wenn ihr Menschen trefft, die ihr eigentlich gar nicht gut kennt, aber wo einfach alles passt? Der Humor, die Lebensumstände, die Vorlieben und sogar die Gewichtsklasse? *gacker* Nee im Ernst, ich finde, so oft passiert das einfach nicht und ich freu mich immer noch kreisrund. Das Leben ist schön. ♥

Ich habe übrigens noch keine 5 weiteren Maschen gehäkelt. Dafür bin ich geklettert, habe Fußball gespielt, bin geschwommen und habe jede Menge Fisch gegessen. Ich schaff das noch hier mit meiner nächsten Häkelei! *festdranglaub* 

Aber heute ist erstmal RUMS und ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern! Ich guck mal, ob ich heute auch was gucken darf. :o)

Donnerstag, 7. August 2014

RUMS #32/14 oder Urlaubskleinigkeit

oder auch: Endlich hab ich mal wieder die Ruhe zum häkeln gefunden! ♥

Ich häkele ja unheimlich gerne. Nicht so große Sachen, aber Mützen sind hier ja schon so einige entstanden und sonstiger Tüdelü. Zum häkeln brauch ich aber irgendwie ein bisschen Ruhe, also, innere. Nähen entspannt mich - häkeln kann ich nur, wenn ich schon entspannt bin. Und da ist ja Urlaub die beste Zeit im Jahr, die Häkelnadel endlich wieder hervorzukramen!

Angefangen habe ich mit einem Mini-Projekt - für mich, von mir, RUMS - und es zaubert mir hier mehrmals am Tag ein Lächeln ins Gesicht. Es sind ja oft die kleinen Dinge, nech?!

Also, in Anlehnung an diese Anleitung (Plattdeutsch-Kenntnisse sind hier absolut von Vorteil, ich hab es etwas verlängert und einen Knopf hatte ich hier auch nicht über, also einfach fest zusammengenäht! *gg*) habe ich mir ein Fußband gehäkelt in knalligen Sommerfarben. Ich MAG sowas! ♥



Das Wolldascherl ist natürlich mit, genau wie meine Crossbag. Und viele, viele weitere RUMSe aus diesem und letztem Jahr. Das ist so schön, das wird mir hier grade richtig bewusst. ♥

So, wir haben ja noch ein paar Tage, ich bin gespannt, ob der nächste RUMS hier auch noch fertig wird! 



Ich wünsche Euch einen sonnigen RUMStag!