Donnerstag, 30. Oktober 2014

RUMS #44/14 oder Shrug - Dich mag ich!

Oder auch: Kuschelig warm in den Herbst.

Shrug? Hä was? Ja, so ähnlich hab ich auch geguckt, als mir dieser Ausdruck zum ersten Mal begegnete. Und dann noch Oversize. Hm. Ich mag ja eigentlich so walle-walle Sachen gar nicht gerne. Aber dieser Shrug, der ließ mich nicht mehr los. Der Schnitt ist von Pulsinchen und ist ein Freebook, vielen Dank dafür! ♥ 

Strickstoff hatte ich schon mal mit Frau Druetken zusammen gekauft und das Schnittmuster lag hier auch schon etwas länger rum. Zugeschnitten habe ich dann schon vor ca. 6 Wochen, aber irgendwie bekam ich den Dreh zum nähen nicht. Nun hatte ich aber von meinem letzten RUMS just die passende Garnfarbe auf der Ovi! Also endlich ran an den Shrug! Es sind ja auch nicht viele Nähte. An die Ärmel habe ich petrolfarbenes Bündchen genäht, vom StoffLoft - wie immer. Ich mag es grade im Herbst lieber, wenn die Ärmel richtig abschließen und keine kalte Luft den Arm hoch kriecht. Außen rum habe ich graues Jersey-Schrägband von den Alles-für-Selbermachern angenäht. So ist der Shrug ganz schlicht und ein absolutes Basicteil für diesen Herbst.

Ich hab ein noch neues Lieblingsherbstteil! Einen Loop habe ich mir gleich dazu genäht, so kuschel ich gegen Erkältungsanflüge an und mummel mich warm ein. :)









Mein Selbstauslöser hat mich ganz schön geärgert! Ich muss dem wohl doch mal neue Batterien gönnen... Aber nun, die Fotos waren schnell im Kasten. Mussten sie auch, denn die Raupe wollte auf Fischjagd gehen.... ♥



So, das ist mein RUMS der Woche. Zu Katjas Sammlung kostenloser Schnitt-Werke darf der Post aber auch noch!

Und ich möchte mich noch für die vielen lieben Kommentare zu meinem Haargedöns und der Anleitung dazu bedanken. ♥ Ich bin gespannt, ob es das ein oder andere Haargedöns auch beim RUMS geben wird in den nächsten Wochen!

Nun wünsche ich Euch einen wunderschönen RUMStag und schon mal ein entspanntes Wochenende!

Dienstag, 28. Oktober 2014

DAS Haargedöns

Es ist ziemlich lange her, dass ich mein erstes Haargedöns genäht und geRUMSt habe. Seitdem will ich eigentlich eine Anleitung dazu schreiben - aber wie das immer so ist... 

Nun hatte ich einen Anlass. Keinen schönen, wahrhaftig nicht. Aber doch Hoffnung machend. Denn wenn dieses neue Haargedöns wieder gebraucht wird, dann ist alles gut. Und darum war jetzt genau der richtige Zeitpunkt, die Anleitung zu schreiben. Diese möchte ich Euch heute beim Creadienstag vorstellen, da passt sie ja auch zu den Freebies - kennt ihr die Seite des Creadienstag schon? KLICK.


Ihr benötigt folgende Materialien:

- 2 Stücke Wachstuch, jeweils ca. 16 x 16 cm groß
- 3 Stücke Schrägband und 3 Stücke Webband, alle jeweils ca. 45 cm lang
- eine Kordel oder einen Schnürsenkel für die Haargummihalterung, ca. 55 cm lang
- eine kurze Kordel oder Ähnliches als Aufhänger, hier ca. 20 cm lang.
- Kam Snaps
- ein Stück Endlos-Reißverschluss, etwas länger als das Wachstuchquadrat
- Verzierungen, Stickereien, was Euch noch so einfällt.




Los geht´s!

 Zuerst verziert ihr das Wachstuch nach Belieben, ich habe eine Häkelblume aufgenäht:



Als Nächstes werden die Schrägbänder vorbereitet. Ich arbeite da gerne mit Stylefix, das vereinfacht die Sache ungemein. Also Stylefix auf das Webband und dieses auf die OFFENE Seite des Schrägbandes kleben und bzw. oder nähen! So hat sind nachher beide Seiten schön.



Festnähen...


Ein Ende zweimal umklappen und festnähen, das ist nachher das untere Ende der Haarspangenaufbewahrung.



So, jetzt aufpassen und mit dem folgenden Foto vergleichen: 
Beim fertigen Haargedöns hängen die Bänder für die Haarspangen aus der Tasche raus und dabei sollen die Webbänder vorne zu sehen sein. Es werden die vorbereiteten Schrägbänder daher nun innerhalb der Nahtzugabe des Wachstuchs festgenäht und zwar mit dem Webband nach oben auf das rückseitige Wachstuch. Das ist wichtig, denn sonst habt ihr nachher das Webband nicht vorne, sondern hinten. Alle drei Schrägbänder und auch der Schnürsenkel kommen auf die NZ und zwar so, dass diese nach dem Wenden INNEN in der Tasche liegen und außen unsichtbar sind.
Die Halte-Kordel zum Aufhängen des Haargedöns wird so fixiert, das sie nach dem Wenden AUSSEN liegt:




Dann geht es an den RV:


Den RV jeweils an die untere Seite der beiden Wachstuchstücke nähen, die NZ Richtung Wachstuch umklappen und knappkantig absteppen:



Den RV etwas öffnen und dann rundherum (Von RV zu RV) zunähen, dabei darauf achten, dass die Naht wirklich weit genug hinter den fixierten Schrägbändern und Kordeln liegt:






Die oberen Ecken etwas einkürzen, wenden und den Kam Snap in die Kordel oder den Schnürsenkel drücken. Hier können nun einfach alle Haarbänder eingehängt werden.


 Fertig ist DAS Haargedöns für jede Menge Haarspangen und Haargummis!

Und dieses spezielle Haargedöns trägt hoffentlich sehr bald ganz viele kleine bunte Haarbänder und -spangen als Beweis dafür, dass die starken Chemoritter die bösen Zellen ein für allemal besiegt haben und alles wieder gut ist! Ich denk an Dich, kleine tapfere M., jeden Tag.






Und wer sich immer noch über den Reißverschluss wundert: DAS Haargedöns lässt sich blitzschnell einpacken und mit auf Reisen nehmen. ;o)





Das hier ist meins, es hängt weiterhin im Bad und geht mit auf Reisen. 










Das GROSSgedruckte zum Schluss:
Nicht, dass da Missverständnisse aufkommen: Ich bin kein Profi. Nähen ist mein Hobby. Diese Anleitung erhebt weder Anspruch auf Perfektion noch absolute Richtigkeit. Solltet ihr euch daran versuchen, würde ich mich über Rückmeldung freuen. Ihr dürft auch gerne unter diesem Post Eure Blogposts dazu verlinken, bitte verlinkt dazu in eurem Post zu dieser Anleitung, sonst geht es nicht. Ihr dürft DAS Haargedöns nähen, bis es euch im Schlaf verfolgt, ihr dürft die hiernach genähten Teile verkaufen, verschenken oder spenden. Nur die Anleitung gebt ihr bitte nicht als eure aus. 

Vielen Dank und viel Spaß beim Nähen!


Freitag, 24. Oktober 2014

Wolken-Kitz-Kissen

Manchmal gibt es Dinge auf dieser Welt, die sind einfach nur furchtbar. Aber auch das schlimmste Leid bringt oftmals ganz wunderbare Dinge zum Vorschein. Da können wir zusammen etwas Schönes bewirken, Hoffnung geben und ein klein bisschen von unserem Glück "zurückgeben" und andere unterstützen, indem wir ein klein wenig Hoffnung und Freude in den Alltag von Menschen bringen, denen es grade nicht so gut geht. 

Diese Chance hatte ich nun und ich habe insgesamt 3 Sachen genäht. 2 davon zeige ich Euch heute, eine reiche ich am Dienstag als kleines Tutorial nach. Ich habe 2 Wolkenkuschelkissen genäht für 2 kleine Mädchen, die Ruhe und kuscheln aktuell mehr brauchen als vieles andere. Eine davon besonders, aber die andere darf halt auch nicht zu kurz kommen. Das Schnittmuster lag hier schon lange, es ist das Wolkenkissen von kinderleicht & schön - dem Blog für Anleitungen, die auch von Kindern schon genäht werden können. Von Kindern und für Kinder, ich finde das Kissen wunderschön. Und der Junior hat probegekuschelt, er hat es für sehr gut befunden und möchte nun  - natürlich - auch so ein Kissen. Aber erst möchte er Schuppi selber nähen, zugeschnitten hat er ihn schon. ♥

Ich schweife ab. Kuschelkissen müssen kuschelig sein. Da kommt der wunderschöne neue Stoff von den Alles-für-Selbermachern grade recht! Die Hafenkitze haben Nachwuchs bekommen, die HafenKitze mini! Ich habe also ein Wolkenkissen aus den minis genäht und eines aus den "normalen" Hafenkitzen. Das Herz ist jeweils aus kuscheligem Fleece und ich habe schon gehört, dass die Kissen bei den jungen Damen gut angekommen sind.







Die Stoffe durfte ich probevernähen, daher darf ich sie heute bei out now! zeigen, der Linkparty für alles rund ums Probesticken, -nähen, -plotten.... Und zur Meitlisache dürfen sie sowieso, die Kitz-Kissen. 

So, mit den HafenKitzen mini und dem guten Gefühl, ein klein wenig Freude verbreitet zu haben, verabschiede ich mich ins proppevolle Herbstwochenende. 

Macht es Euch schön! ♥

Donnerstag, 23. Oktober 2014

RUMS #43/14 oder BeeWave

oder auch: Der Stoff geht auch ohne Schlafi. Nech Kerstin? *frechgrins*

Heute nur kurz, die Woche reicht schon wieder für zwei. BeeWave, den Schnitt hatte ich gesehen und das war direkt meiner! Und ich bin weiterhin begeistert. Sitzt, passt wackelt und hat Luft, ist hervorragend erklärt und gradiert - es passt einfach alles zusammen! ♥ 

Ich habe einen neuen Lieblingspulli! Heute aufgrund von akutem letzten-Drücker-RUMS mal mit Paula-inspirierten Schummrig-Fotos. *g* Es wird schon wieder so früh dunkel! Ich muss mir echt was überlegen, das mit dem früher nähen ist wohl eher utopisch. *hust*









RUMS

Und ihr so?

Freitag, 17. Oktober 2014

Raupenwoche Vol. IV: Bemützt in den Herbst

Am Mittwoch habe ich es schon gesagt, eine Winzigkeit steht noch aus in dieser Raupenwoche. Oberteile hat sie erstmal ein paar, einige sind noch in Arbeit. Hosen gibt es genug von den Jungs und nun fehlte nur noch dringend was auf dem Kopf. Etwas, was die kleine Dame nicht abreißen und durch die Gegend pfeffern kann! *hmpf* 

Ich habe auch hier mal einen neuen Schnitt ausprobiert und bin sehr angetan. Zudem ist es ein Freebook! Da freue ich mich immer weider drüber, wenn einige Mädels ihre Sachen kostenfrei zur Verfügung stellen. Ich bezahle gerne für gute Schnitte, denn ich weiß, was da für Arbeit drin steckt. Aber ich freu mich trotzdem auch über gute Freebooks und das hier ist so eins:

Das Mützchen Anna von LiebEling, vielen lieben Dank für die tolle Anleitung!







Ich habe das Schirmchen weggelassen und rundherum mit NZ zugeschnitten und einfach rechts auf rechts zusammen genäht, Wendeöffnung gelassen, gewendet, zugenäht mit Matratzenstich - fertig. Die orangenen Bänder sind wieder Schnürsenkel aus dem örtlichen Schuhfachhandel, die lassen sich wunderbar besabbern zubinden. Nun bleibt die Mütze, wo sie sein soll. Hoffe ich. ;o)

Für Sachen, die nach kostenlos zur Verfügung gestellten Schnittmustern und Anleitungen genäht sind, gibt es übrigens auch eine Linkparty. Da lohnt es sich sehr, mal zu stöbern! KLICK. Und zu den Meitlisachen darf auch diese Mütze wieder. 


So. Fast Wochenende. Dankeschön für die vielen lieben Kommentare zur BigBijou von gestern, ich hab mich sehr gefreut! ♥

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende!