Donnerstag, 30. Juli 2015

RUMS #31/15 - mit Fotos im Haus

Ende Juli und ich musste doch allen Ernstes Fotos im Haus machen. Mit Beleuchtung und selbstgebasteltem Backdrop. Ich fasse es nicht. Alternativ hätte es Pfützenspringbilder gegeben. Gut, hätte mir persönlich nun besser gefallen, aber meiner Kamera nicht... ;o) Was für ein Wetter. Der erste, der demnächst über Hitze meckert, haue ich einen auf die Nase! Im Ernst jetzt! Also dieses kalt und nass und was weiß ich bin ich jetzt echt mal leid. *motz*

So, geht wieder. Fotos im Haus, da war ich eigentlich angefangen. Und zwar Fotos von meinem neuen Strampler! *g* Jepp, ich wollte auch einen Jumpsuit, wo der doch so modern überall daher kommt! Claudia weigert sich aber ja irgendwie, einen in Damengröße zu machen und Eleny sieht in 164 doch verdammig schmal aus... Also habe ich die Basic-Hose von ihr genommen, das Taillenteil vom ki-ba-doo Strandkleid, oben die Frau Ida von Hedinäht und in letzterer eine muddi´sche Knopfleiste eingebaut.
(Denn egal wie man es dreht, in einen Einteiler muss der Körper irgendwie rein. Es gibt Menschen, die da offenbar von Zauberhand durch eine der kleinen Armöffnungen kommen - bei Jersey - ich schaffe das nicht. Insider, tschuldigung.) 

Hose, Taille und Belege sind aus einem dünnen Slubjersey von den Suijkers und das Oberteil ist aus der neue Serie Achromatics von den Alles-für-Selbermachern*, genauer gesagt aus den Geolines*! Ganz unbunte, geometrische Muster. Das geht also auch! :D

Somit mein heutiger RUMS - Muddi im Strampler!







Ich bin noch nicht endgültig sicher, ob mir das so gefällt. Bzw. ob ich mich darin endgültig wohl fühle. Vielleicht liegt es auch einfach am Wetter, denn so wirklich nach Sommersachen ist mir aktuell nicht. Es regnet und regnet. Die Suijkers haben passend dazu aktuell wieder Ü-Pakete mir beschichteten Stoffen im Sortiment... Ich überlege ernsthaft... KLICK.

Aber, unser Urlaub kommt ja erst und da haben wir immer Glück mit dem Wetter. Daher gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass der Sommer auch hier im Norden noch so richtig durchstartet!! Und dann RUMSt es auch noch mal wieder bunt und kurz und überhaupt. *festdranglaub*

Habt einen feinen Donnerstag!

Donnerstag, 23. Juli 2015

RUMS #30/15 - wieder mal nichts anzuziehen im Schrank...

Es war mal wieder so weit. Familie Muddi wollte auf Tour und die Muddi hatte nichts anzuziehen... Habt ihr schon mal gehört oder? *gg* War aber so. Obenrum war weiß angesagt und da gab es irgendwie gar nicht so richtig was. Ehrlich, ich schwör!! Also gab es eine schnelle - wen wundert es - MAyla aus weißem Piqué mit petrolfarbenen Bündchen und damit dann auch untenrum wieder zu obenrum passt, habe ich mir einen Turbo-Rock dazu genäht. Den Stoff habe ich von Kekero und ich möchte seit Wochen eine MAkira daraus nähen, aber irgendwas kommt immer dazwischen! Und das, obwohl sie bereits zugeschnitten ist! Grrrr... Nun ja, ich hatte auf jeden Fall noch genug Stoff hier liegen und auch das Freebook von ki-ba-doo, das eigentlich für Jersey gedacht ist. Da der letzte Jerseyrock aber doch relativ weit ist, habe ich es einfach mal mit der Webware versucht. Und, das passt wie verrückt und ich hatte in weniger als einer halben Stunde einen neuen Rock! Stoffstreifen um den Strohhut und ab durch die Mitte!



Hier noch mal der Stoff (Kekero) etwas deutlicher, ich finde den so wunderschön! ♥ 



Heute kurz ab, der Mittwoch hat um halb drei schon nach einem Bier verlangt. Ehrlich jetzt. Alkohol ist zwar keine Lösung, aber manchmal hilft er doch, den Wahnsinn der sich Leben nennt, mit einem Lächeln hinzunehmen. ;o)

So, ab damit zu RUMS! Habt einen feinen und ruhigen Donnerstag!

Dienstag, 21. Juli 2015

Höhlenbau im Kinderzimmer

Puh, der Kindergeburtstag ist auch überstanden, nun sind wir raus für dieses Jahr. Die Raupe feiert ja doch noch in etwas kleinerem Kreise. ;o) Aber schön war es gestern! Ich mache noch mal einen Extr-Post rund um Geburtstagsideen. Heute geht es erstmal um was anderes. 

Als ich euch vor zwei Wochen unsere neue Küchenbank gezeigt habe, hatte ich schon angedeutet, dass ich das Wochenende davor ziemlich viel Stoffabbau betrieben habe. Wir haben ein Projekt verwirklicht, was ich mit den Kindern schon des Öfteren besprochen hatte. Wir haben aus den Hochbetten der Jungs eine Höhle gebaut! Das heißt, wir haben die Betten nun aneinander gestellt, so dass darunter eine größere Fläche entstanden ist. Und rundherum habe ich eine Art Vorhang genäht! Fast ausschließlich aus Jeans von den Suijkers, nur eine kurze Bettseite aus einem alten Bettbezug - damit wenigstens ein ganz klein wenig Licht und Luft den Weg unter die Betten finden. Die Jungs fanden das unnötig, ich eher nicht so. ;o) 





Ich habe die Stoffe einfach nur am Rand versäubert, unten und teils zur Seite bildet die Webkante den einfachen Abschluss.Festgemacht haben ich die Stoffe mithilfe von Kam Snaps und Kordel! Einfach ein Stück Kordel mit dem ersten Kam direkt an die Jeans gebappt und den zweiten Kam an das andere Ende der Kordel. Dann die Kordel um eine Bettstrebe und am Jeans festgemacht. Hält super und so kann ich das doch mal wieder einfach ab nehmen.




So geht Stoffabbau natürlich vom Feinsten! Hehe... Wirklich leerer geworden ist das Regal nur leider immer noch nicht und ab und zu kommt ja auch immer wieder was rein?! Es gibt zu viele schöne Stoffe, eindeutig! ;o)

So, ab damit zum Creadienstag und zu HoT und da in dem Zimmer sowohl die Raupe als auch die Jungs wohnen, darf die neue Höhle sowohl zu Made4boys und zu der Meitlisache. Und ja, hier schlafen alle drei Kinder in einem Zimmer und solange sie nicht ausdrücklich was anderes wünschen, bleibt das auch so. Ich mag auch ungern alleine schlafen, warum sollte es meinen Kindern da anders gehen? Alle drei Kinder wandern abwechselnd nachts auch mal zu uns rüber, aber meistens schlafen sie zu dritt in ihrem Zimmer. Ich beneide sie um diese Geschwistersache, das ist einfach nur toll zu sehen, wie viel sie aneinander haben. ♥ Und nun haben sie auch endlich ihre Höhle! Die Jungs sind schwer begeistert, so schön dunkel. ;o) Die Raupe war erst skeptisch beim Blick in die dunkle Höhle. Mittlerweile findet sie es super! Nun versteckt sie sich darin und sagt keinen Mucks und lacht sich dann irgendwann scheckig, wenn man sie da nicht findet! Das kleine Biest, das wird noch witzig. *g*

Sonntag, 19. Juli 2015

*5*

Alles Liebe zum 5. Geburtstag kleiner großer Mini. ♥

"Mini"

Ein weniger passendes Pseudonym hätte ich ihm nie geben können. "Mini" war der nie! Weder körperlich, noch charakterlich. Er war von Beginn an eine Erscheinung, ein "Kraftwürfel" wie Luci ihn mal passenderweise genannt hat. Er wusste schon immer, was er wollte und was nicht. Er ist stolz darauf, das der Arzt ihn aus mir rausgeschnitten hat. (Nach 4 Tagen Kampf. Noch Fragen?! *g*)

"Nö." ist eines seiner liebsten Statements. Und wenn er das sagt, dann meinte er das GENAU SO. Bewundernswert eigentlich, diese Sicherheit macht mich manchmal fast neidisch. Aber wenn einem dieses "Nö." als Mama immer und ständig begegnet, dann KANN das auch mal anstrengend sein.... ;o) 
Aber grundsätzlich sind wir einfach sehr stolz auf ihn, auf unseren großen kleinen Kerl. Er konnte mit grade 3  Fahrrad fahren, mit 4 schwimmen, vor drei Wochen ist er dann zum ersten Mal vom Dreimeterbrett gesprungen. Normal, mit Arschbombe, mit Köpper und Bauchklatscher, er springt mit dem großen Bruder und den anderen Großen um die Wette. Andererseits ist er wahnsinnig sensibel, kümmert sich, passt auf andere auf und ist ein unheimlicher Verfechter der Gerechtigkeit. Er puzzelt gerne, liebt das Zusammenbauen von Lego und kommt grade so richtig in der Fußball-G-Jugend an.

Und er hat genau wie sein großer Bruder ein irres Farbgefühl. Er war mit mir bei Simone, in ihrem Laden "Die Zauberfee" und er durfte sich die Stoffe für sein Shirt selber aussuchen. Er zog dann erst einen Stoff aus dem Regal und verlangte nach einem weiteren oben aus der Auslage, wo er nicht dran kam. Mich packte ein wenig das Grauen, aber -  er hatte die perfekte Stoffwahl getroffen:





Die Stoffe sind echt klasse, sogar der Muddi-Mann hat sich das noch mal ganz genau angeguckt. ;o) Der Schnitt ist übrigens kleinFöhr von Farbenmix, die Stoffe sind wie gesagt von der Zauberfee und die Plotterdatei für die 5 ist wie gehabt von KaiAnja.

Und da der Mini auch "Nö." zu Kuchen, Eis, Gummibärchen und sonstwas sagt, gab es einen ganz besonderen Schokoladenkuchen. Nämlich aus Schokolade pur (endlich hat der letzte Weihnachtsmann auch seine Bestimmung gefunden! *g*) mit M&M-Boden!!





Der Mini war rundum zufrieden heute und das hat mich einfach sehr gefreut. Der Tag heute war einfach schön, mit Familie und Patenonkel. Morgen startet dann die FußballLegoMinion-Party. Ich bin immer noch nicht so GANZ sicher, wie wir das am besten umsetzen. Aber ich hab ja noch Zeit. Bis 15 Uhr morgen.... ;o) 

Ab damit zu Made4Boys!

Startet gut in die Woche!

Donnerstag, 16. Juli 2015

RUMS #29/15 - mit CrochetLove im Sommerrausch

Ich erwähnte es bereits am Dienstag - das ist MEIN Sommerstoff!! 


Heute dann für mich! Die ersten Stoffe sind bereits ausverkauft, aber es kommen bald wieder neue rein bei den Alles-für-Selbermachern*.

Gefällt wohl nicht nur mir so gut, der Digitaldruck von Nette. *g* Nun zeige ich euch aber erstmal mein neues Sommer-Lieblingsoutfit! Wobei ich davon nun mehrere habe - es gibt zu viele schöne Stoffe befürchte ich?! *gg* Aber das hier steht definitiv ganz hoch im Kurs!











Der Stoff sieht original aus wie Jeans und auch die Häkelblumen sehen aus wie echt. Ich finde das so toll!! Das SCHREIT nach Sonne und die soll hier ab heute wieder dauerhaft scheinen. ♥ Die Schnittmuster sind mal wieder von Ki-ba-doo, Oben MAyla (wer hier mitliest muss schon einen MAyla-Koller haben, entschuldigt...) und unten der Jersey-Rock, ebenfalls Ki-ba-doo - ein Freebook übrigens! Die Häkelblümchen habe ich mittels Vliesofix auf den Saum gebügelt, zwei Knopflöcher reingenäht, die Schnürsenkelenden eingezogen und dann aufgenäht und dabei die Enden der Schnürsenkel hinten fixiert. Das ist alles nur Deko. In den angenähten Saum habe ich dann ein Gummiband eingezogen, das ist dann nicht die Deko, das gibt Halt. *gg*


Apropos Halten: Ihr könntet momentan das Geld für den Versand BEhalten - und zwar bei Kalieber. Wer mal testen mag, der kann das diese Woche ab 30,- € Bestellwert bei kostenlosem Versand machen. 



Super Übergang oder? Ich schmeiß mal 5,-€ in die Wortspielkasse, aber was Besseres fiel mir jetzt nicht ein. Also, wer Lust auf Grill- oder Frühstückszeug erster Klasse hat, das von Fleischern hergestellt wird, die ihren Job können, der klickt sich einfach mal rüber zu Kalieber. Wir arbeiten grade daran, zum einen das Sortiment auszubauen, zum anderen aber auch die Informationen rund um uns und unsere Seite. Mittlerweile hat jedes einzelne Produkt eine ausführliche Beschreibung. Google findet uns nun auch beim Suchbegriff "dick und geil". Warum auch immer. *wegschmeiss*

So, ich bin dann mal wieder im Sommermodus! Am Sonntag wird der Mini 5 Jahre alt, da ist die Bude wieder voll. ♥ Und ansonsten sind wir wohl im Freibad zu finden!

Ich wünsche euch ein wunderschönes Sommerwochenende!

Dienstag, 14. Juli 2015

Crochet Love und Denim Love - "mein" Sommerstoff

Hui, lange gab es keinen Stoff mehr, dem ich SO verfallen bin!! Yolanda war ja schon ein Knaller - pink und grau hüte und streichel ich hier noch und warte auf die passenden Projekte. Nun haben Nette von Regenbogenbuntes und die Alles für Selbermacher* aber schon den nächsten Knaller produziert! 


Digitaldruck - etwas, das mir bisher etwas suspekt war. Aber hier?! Da passt alles zusammen! Farben, Qualität, Muster! Das ist mein Sommerstoff 2015 - definitiv! Nette hat Häkelblümchen fotografiert und auf einen Jeans-Grund gebracht. Es gibt diesen Stoff mit dunkelgrauer und blauer Jeans, ich bin noch nicht sicher, was mein Favorit sein wird. Sicher ist nur, dass ich beide genial finde. Das schreit so nach Sommer, bunt und guter Laune, dass ich direkt schon wieder ein Grinsen im Gesicht habe.

Dieses Mal war aber trotz meiner Begeisterung und meinem RUMS-Egoismus erst die Raupe an der Reihe. Claudia von ki-ba-doo hat ja in der letzten Zeit schon wieder einige mussichunbedingtjetztundsoforthaben-eBooks rausgebracht und Eleny passte PERFEKT zu diesem Stoff! 









Eine Nummer kleiner hätte die Eleny noch können. Und den Halsabschluss hätte ich auch besser hinbekommen können, das liegt nicht am Schnitt. *hust* Dafür habe ich unten den CrochetLove noch mal als Bündchen angenäht, so wächst die Hose noch ein bisschen mit. 



Und wenn die Brüder mit den Brötchen angelaufen kommen, wird die Raupe endgültig ganz schnell. ♥


Nette hat übrigens auch eine passende Stickdatei dazu gemacht, die Crochet Love gibt es nun nicht mehr nur "normal" und in mini, sondern nun auch in BIG! Ihr bekommt sie alle auch bei den Alles-für-Selbermachern* oder bei Nette direkt. Gestickt habe ich noch nicht. Meine Stickmaschine ärgert mich schon wieder, das NERVT. *grummel* 


Apropos genervt: 
Genervt haben mich auch die Jersey-Drücker von Snaply. Hat da jemand einen Tipp wie ich das hinbekomme, dass nicht fast immer ein so ein Metallzahn am Ende doch rausguckt, statt im Ring zu verschwinden?! Die sind so toll eigentlich die Drücker! Aber das ist ja nicht im Sinne des Erfinders?!

Ab damit zu HoT und Meitlisachen!

Habt einen feinen Dienstag!

Montag, 13. Juli 2015

Die Tragende Rolle im Leben der Muddi

Ab dem Zeitpunkt, wo aus mir eine Mama geworden ist, habe ich sie plötzlich - die tragende Rolle. Ich muss Verantwortung tragen. Nicht mehr nur für mich und meinen Blödsinn, nein, ich entscheide über Wohl oder Weh für meine Kinder. Das ist nicht immer einfach und jede Unterstützung ist da hilfreich. Das kennt wohl auch jede Mama.

Diese Zeilen umschreiben nun das große Ganze, passen aber ebenso zu DIESER Tragenden Rolle - KLICK. Das ist der Onlineshop rund ums Tragen. Und zwar um DAS Tragen, das nicht bevormundet, schlecht redet oder an jeder Ecke spätere Orthopädenhilfe vermutet! Sondern um das Tragen, das Nähe bedeutet. Das Tragen, das sowohl dem Baby als auch der Mutter einfach so viel gibt. Nähe wie Freiraum! Denn das Baby ist nah, sicher und geborgen und trotzdem habe ich als Mama die Hände frei.

Bei meinem Großen kannte ich das Tragen leider noch nicht, ihm und mir hätte es damals sicher sehr gut getan. Den Mini habe ich dann schon in der Manduca getragen. Nein falsch, er hat darin gewohnt. Er hat sich wohlgefühlt und ich konnte mit dem Junior weiter rutschen und klettern und ihn wieder einfangen, wenn er mal wieder bockig in die falsche Richtung lief. *g* Für uns passte das alles, auch wenn heute viel auf die Manduca geschimpft wird. Für mich unverständlich, denn schlussendlich habe ich getragen! Ich hatte mein Baby bei mir, ganz nah. Ein Tuch wäre vielleicht noch optimaler gewesen, aber ich hatte eben noch nicht die weltbeste Freundin, bzw. sie noch nicht ihren eigenen kleinen Onlineshop den sie sich in den letzten Jahren neben der eigenen Familie aufgebaut hat. Eben weil sie sich auskennt mit dem Tragen, mit der Nähe, mit dem, was das den Eltern und Kindern geben kann. 

Nun war sie aber da, die Trageberaterin Arlette Heilemann - mit ihrem Shop, mit ihrem Rat, mit ihrem Wissen rund ums Tragen und mit ihrer unendlichen Geduld, mir dabei zu helfen. Und damit gab es für mich die Möglichkeit, mehrere Tragen und Tücher zu probieren und kennenzulernen. Anfangs hatte ich ein JPMBB - Je porte mon bébe. Ich habe es GELIEBT! Allerdings nicht von Anfang an, denn als die 5 Meter-irgendwas Stoff hier ankamen, wollte ich schon direkt kapitulieren! Aber Arlette hatte viel Geduld und ich habe zudem in meinem Leben zum ersten Mal geskypt. *g* Das war ja gar nicht so schwer wie gedacht! Und was war das schön, die Raupe da so eingemuckelt vor mir her zu schuckeln! 



Also das Tuch dann langsam aber sicher nicht mehr immer notwendig war, die Raupe mobiler wurde und ich eher was "für mal eben schnell umschnallen" gesucht habe, hat Arlette mir dann ein Probepaket geschickt. Die Manduca ging interessanterweise nämlich bei der Raupe so gar nicht, die saß darin im Gegensatz zum großen Bruder total seltsam. 

Also habe ich ein paar Tage verschiedene Tragen getestet und die Ergebnisse bin ich euch LANGE schuldig!!!

Zum einen den Ringsling von Storchenwiege. Ich zitiere mal von der Website: "Der RingSling ist eine Zwischenform: gefertigt aus dem bewährten Storchenwiege-Tuchstoff, ist er durch die fest angenähten Aluminiuminge so vorgeformt, dass das Baby wie in einer Komforttrage einfach hineingesetzt werden kann."

Einfach und praktisch war das wirklich! Ich habe sogar den Junior (da 6 Jahre) und den Mini (da 4 Jahre) kurz drin getragen. Das geht sogar, ohne dass die Bandscheiben direkt das Weite suchen. *gg* Aber auf Dauer wäre das wohl eher keine Lösung gewesen. ;o) Die Raupe hat sich aber sichtlich wohl gefühlt und auch der Muddi-Mann hatte es mal probiert. Ich persönlich hatte aber immer noch das Gefühl, die Raupe immer mit einer Hand stützen zu müssen. Im JPMBB fühlte sich das irgendwie "sicherer", ich kann es nicht beschreiben. Der Ringsling war gut, aber irgendwie nicht meins.




Dann war ein weiterer Sling im Paket, dieser ebenfalls von JPMBB - meinem geliebten Tragetuchhersteller! Der war total gemütlich, weich und die Raupe saß doch fest drin. Auch wenn das bei ihrem Gehampel auf unseren gestellten Fotos grade NICHT so aussieht! *g* Aber es blieb dabei, dieses "einseitige Tragen" hat mich nicht endgültig überzeugt. Obwohl ich dieses Tuchgewebedings so sehr mag! Ich wollte den fast aus Prinzip behalten, aber das ist ja dann auch keine Lösung. ;o) Die Farben... *hachz*






Also weiter im Text bzw. im Testpaket:
Eine Trage von Fräulein Hübsch! Und zwar nicht zum schnallen, sondern zum binden. Ein Mei Tai eben. Sehr einfach anzulegen, sehr gemütlich und an mehreren Stellen noch an das zu tragende Kind anzupassen. 







Das hätte durchaus auch unsere Trage werden können, wenn da nicht die letzte zu testende Trage gewesen wäre - derdiedas Buzzidil! Sitzt, passt, wackelt und hat Luft! 










Und das nicht nur zum Zeitpunkt des Tests, sondern auch heute noch.



Wir lieben unsere Trage, weiterhin und immer noch. Die ist immer dabei, schnell umgeschnallt, wenn die Raupe nicht mehr laufen kann auf ihren kleinen Füßen. Und ich freue mich weiterhin über freie Hände, die Nähe und darüber, dass die Raupe sich so wohl fühlt so nah bei mir. ♥

Ich kann nur jeder Mama nahe legen, das Tragen auszuprobieren. Versucht es einfach und lasst euch nicht entmutigen! Grade wenn eure Kinder etwas schwieriger sind, unruhiger oder Bauchweh haben. Grade da hilft das Tragen. Manchmal muss man es aushalten, dass das eigene Baby weint. Aber das geht allemal besser, wenn es ganz dicht an einem dran ist, direkt am Herzen. Dann ist es wenigstens nicht allein, wenn die keline Babywelt doch grade eh schon aus den Fugen hängt. Sucht euch eine gute Trageberatung und probiert verschiedene Tragen aus. Solltet ihr in Berlin wohnen, dann habt ihr natürlich Glück, da ist Arlette quasi direkt vor Ort. ♥

Ich sage Danke, dass ich diese Tragen testen durfte Arlette. Ich wünsche mir sehr, dass so viele Mamas wie möglich an dich geraten und nicht an die Tragetaliban (sehr lesenswert!!)

Wer mag, stöbert sich mal durch den gar nicht mehr so kleinen Shop durch und bei Fragen, FRAGT! 

Donnerstag, 9. Juli 2015

RUMS #28/15 mit Bo und Mechelen und einer neuen Unnerbüx

Und schon wieder Donnerstag!! Ist es zu glauben? Ich staune jede Woche wieder, wenn ich am Mittwoch die Posts für Donnerstag vorbereite. Wieder eine Woche weg. *wuuuuuusch* Was rast denn die Zeit so? Das Leben ist doch so schön?! Ich meine, das ist es auch, wenn es schnell geht, aber momentan wünsche ich mir eine slow motion, so bis in 70 Jahren oder so. Ob ich dann immer noch nähe und blogge? *g*

Guckt mal, heute schweife ich gar nicht ab, heute komme ich mal direkt nicht zum Thema. Liegt bestimmt am Wetter - muss ja. ;o) 

Also, Donnerstag, RUMS, Selbstgenähtes für die Muddi! Heute zeige ich euch wieder ein Shirt nach dem kostenlosen Schnitt Mechelen, ich mag diese überschnittenen Schultern! Vorne drauf seht ihr Bo, der stammt aus der Feder von Sandra alias Lila-Lotta und den gibt es bei der Plottermarie. Was für ein Gefummel beim Entgittern! *umfall* Aber es hat sich gelohnt, der fesche Indianer wirkt total schön, so Ton-in-Ton auf dem melierten Jersey*. Den gibt es bei den Alles-für-Selbermachern* - auch noch in vielen anderen Farben! 



Mehr Fotos gibt es leider nicht. Der Mini hat fotografiert und so wie die Bilder aussehen, ist er bei jedem Foto mit hochgehüpft! ♥ Die beiden gehen aber. *gg* 


Dann habe ich mal meine überquellenden Resteregale in Angriff genommen. Ein Projekt davon zeige ich euch bei einem der nächsten RUMSe, aber eins schon mal heute. Ich habe nach meinen erfolgreichen Bikini-Näh-Versuchen der letzten Wochen angefangen, mir die Unnerbüxen selber zu nähen. Ich fand das bislang ja ziemlich bescheuert... Aber jetzt find ich es einfach nur gut! Frau darf ihre Meinung ja durchaus mal ändern. Keine Widerworte bitte. ;o) Diese Unnerbüx hier ist eine "Hot pants" von CZM aus Lila-Lotta-Resten!




Mehr nackte Haut gibt es heute mal nicht, es gibt gewisse Damen, denen ist der RUMStag langsam zu aufregend. Nech? *gg* Alles Spaß, wie immer. ;o)

So, spaßig geht das Leben weiter, auf in den Tag! Oder die Nacht. Wann auch immer ihr das hier lest. 

Habt einen feinen RUMStag!